Welche Leiterplatten können gereinigt werden?

Es können nur ENIG (electroless nickel/ immersion gold) und ENEPIG (electroless nickel/ electroless palladium/ immersion gold) Leiterplatten gereinigt werden.

Wie schnell kann APL Hofstetter FinalClean Aufträge bearbeiten?

Im Regelfall und je nach Losgröße wird im Vorfeld angemeldete Ware, welche bis ca. 9.00 Uhr angeliefert wird, noch am selben Tag bearbeitet. Zum größten Teil kann diese auch am selbigen Tag unser Haus verlassen, sofern die Logistik genau definiert ist. In ganz eiligen Fällen kann nach vorheriger Absprache und entsprechender Anmeldung die Ware per Kurier angeliefert werden. Wir planen gerne ein Zeitfenster ein, sodass der Kurier nach einer Wartezeit die Eilware direkt wieder mitnehmen kann.

Wie versendet APL Hofstetter die Ware?

APL Hofstetter versendet je nach Wunsch des Kunden mit allen gängigen Paketdiensten (UPS, DHL, DPD, FedEx, etc.). Hausdienstleister sind die Firmen UPS und Dachser. Wenn es erwünscht ist, können die für APL Hofstetter gültigen Sonderkonditionen genutzt werden.

Wie werden Leiterplatten nach dem FinalClean bei APL Hofstetter verpackt?

Leiterplatten bis zu einer Größe von ca. 400 mm x 400 mm werden in einer umweltfreundlichen PP-Schrumpffolie und ggf. Seidenpapier verpackt. Größere Formate werden für gewöhnlich bereits in speziellen Transportgestellen oder -wannen angeliefert. Generell werden die Originalverpackungen wieder verwendet. Spezielle Verpackungswünsche werden gerne berücksichtigt (z.B. neutrale Verpackung, Belabelung, etc.).

Welche Verarbeitungszeiten garantiert APL Hofstetter für den FinalClean Prozess?

Bei dem FinalClean Prozess handelt es sich um einen Reinigungsschritt. Dabei werden die Oxidschichten auf der Leiterplatte entfernt. Bei längerer Lagerung der Leiterplatten entstehen diese Oxidschichten wieder, daher ist es ratsam die Leiterplatten zeitnah nach dem FinalClean Prozess weiter zu verarbeiten.

Welche Oberflächenkontaminierung wird nach dem FinalClean auf der Leiterplatte gemessen?

Abhängig von der verwendeten Lötstoppmaske sowie deren Verarbeitung wurden in der Praxis Werte von <0,5 µg/cm2 NaCl-Äquivalent gemessen. Als Obergrenze gilt 1,56 µg/cm2 NaCl-Äquvalent (in Anlehnung an IPC4552).

Nach oben